4. Preise

4.1 Allgemeine Bestimmungen

Der Preis des Flugtickets beinhaltet lediglich den Transport vom Ausgangsflughafen zum Zielflughafen. Im Preis ist kein Landtransport zwischen den Flughäfen oder zwischen den Flughäfen und/oder Terminals in der Zielstadt inbegriffen. Er berechtigt den Fluggast auch nicht zur Aufgabe von Gepäck, sofern der Preis des Flugtickets nichts anderes ausweist.

Der Preis für ein Flyvalan-Flugticket ergibt sich aus Angebot und Nachfrage, den Vertriebskanälen und dem anwendbaren Tarif für jedes Flugticket.

4.2 Steuern und Gebühren

Alle Preise von Flyvalan enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer sowie sämtliche Gebühren, die von den einzelnen Flughäfen/Regierungsbehörden vorgegeben werden. Jede andere Gebühr für optionale oder zusätzliche Serviceleistungen wird gesondert ausgewiesen und muss vom Fluggast vor der Bezahlung akzeptiert werden. Alle zuvor genannten Beträge werden auf der Kaufseite der Flyvalan Webseite detailliert aufgelistet.

Diese Gebühren unterliegen nicht der Kontrolle des Luftfahrtunternehmens und können sich daher im Zeitraum zwischen der Buchung und dem tatsächlichen Flug des Fluggastes ändern. Der Fluggast hat das Recht bzw. ist verpflichtet, solche Gebühren zu akzeptieren, und der Fluggast genehmigt es Flyvalan ausdrücklich, solche Erhöhungen zu berechnen bzw. Reduktionen zu erstatten und dabei die gleiche Karte zu verwenden, die der Fluggast zur Bezahlung des Flugtickets verwendet hat (sofern er/sie sich für diese Zahlungsmethode entschieden hat). Flyvalan hat das Recht, Buchungen jener Fluggäste zu stornieren, die ihr Flugticket nicht mit Kreditkarte bezahlt haben und über eine Erhöhung der Gebühr informiert wurden, aber die Differenz nicht vor Flugantritt beglichen haben.

4.3 Rückzahlung des Preises/Erstattung

Abgesehen von den Bestimmungen dieser Bedingungen und sofern nicht anders im Tarif oder den entsprechenden Stornierungsversicherungen festgelegt, ist Flyvalan nicht haftbar, wenn ein Fluggast sein Flugticket für den entsprechend Flug nicht benutzt. Aus der nachstehenden Information ergibt sich keinerlei Verpflichtung für Flyvalan, den Preis zurückzuzahlen oder zu erstatten.

Im Falle der Nichtnutzung des Flugtickets durch den Fluggast erstattet Flyvalan weder die Treibstoffkosten, die Verwaltungsgebühren, Steuern noch irgendwelche anderen vom Fluggast für den Flug getätigten Ausgaben. Flyvalan erstattet Zahlungen, die der Fluggast für Flughafen- und Sicherheitsgebühren getätigt hat, wenn der Fluggast darum ersucht und nachdem ein Betrag von 6,– EUR pro Flug und Fluggast von dem zu erstattenden Betrag für die Verwaltungsausgaben abgezogen wurde.

4.4 Ausnahmefälle

Im Allgemeinen ist Flyvalan nicht für die Nichtnutzung von Flugtickets durch den Fluggast haftbar. Es gelten folgende Ausnahmen:

Chirurgische Eingriffe:

  • Muss sich ein direkter Angehöriger ersten oder zweiten Grades am Tag des Fluges zwingend einem chirurgischen Eingriff unterziehen, kann der Fluggast kostenlos um eine Änderung des Flugdatums ansuchen. In keinem Fall ist der Fluggast zu einer Erstattung des Betrages für das Flugticket berechtigt. Ungeachtet der obigen Angaben muss eine Differenz zwischen dem Tarif für den neuen Flug im Vergleich zum Originalflug, falls zutreffend, bezahlt werden.
  • Der neue Flug muss für einen Zeitpunkt innerhalb von 6 Monaten ab Datum des Originalflugs beantragt werden.

Tod:

  • Im Todesfall des Fluggastes können seine Angehörigen eine Erstattung des Flugtickets beantragen. Wenn es sich bei der verstorbenen Person um einen direkten Angehörigen ersten oder zweiten Grades des Fluggastes handelt, kann die Änderung des Flugdatums kostenlos beantragt werden. Eventuelle Tarifdifferenzen sind zu begleichen.
  • Das Datum des neuen Fluges muss sich in einem Zeitraum innerhalb von 6 Monaten ab dem ursprünglichen Flugdatum befinden.

Allgemeine Bestimmungen:

  • Bezüglich der oben genannten Bestimmungen müssen der Fluggast oder seine Angehörigen (wenn es sich beim Verstorbenen um den Fluggast handelt) Flyvalan vor Abflug über den Vorfall informieren. Um den chirurgischen Eingriff oder Tod zu bescheinigen, werden lediglich medizinische Atteste oder Todesbescheinigungen, die innerhalb von 10 Arbeitstagen nach Eintreten des Vorfalls eingereicht werden, akzeptiert. Die Annahme dieser Dokumente unterliegt stets dem Ermessen von Flyvalan.
  • Spätere Ansuchen werden, mit Ausnahme von Fällen höherer Gewalt und je nach Ermessen von Flyvalan, nicht berücksichtigt.

4.5 Kostenlose Flugtickets

Fluggäste, die mit kostenlosen Flugtickets reisen, haben nicht die Rechte, die gemäß Verordnung 261/2004 bei Annullierung oder Verspätungen von Flügen oder Überbuchungen für die übrigen Fluggäste gelten. Sie müssen jederzeit den Grund für ihr kostenloses Flugticket belegen können.

4.6 Rechnung

Flyvalan stellt allen Fluggästen eine Rechnung aus, die ausdrücklich darum per Telefon im Kundenservice oder über die Webseite ansuchen.

4.7 Währung

Der Preis für das Flugticket, Steuern, Gebühren und andere zusätzliche Kosten müssen in Euro bezahlt werden. Flyvalan ist dazu berechtigt, Zahlungen in anderen Währungen zu akzeptieren, wenn sie dies als angemessen erachtet und dies in Übereinstimmung mit ihren eigenen Kriterien geschieht. Flyvalan ist ferner dazu berechtigt, den Wechselkurs unter Berücksichtigung des Preises der Währung am internationalen Markt festzulegen und, falls zutreffend, andere objektive Kriterien wie beispielsweise Verwaltungsausgaben miteinzubeziehen.