8. Verwaltungsformalitäten und Sicherheitskontrolle

8.1 Reisedokumente

Es liegt in der Verantwortung des Fluggastes, alle für die Reise erforderlichen Reisedokumente für die Länder zu beschaffen, die angeflogen werden, von denen aus geflogen wird oder die er durchreist. Dazu zählen auch Gesundheits- und andere Dokumente, die diese Länder erfordern. Es liegt in der Verantwortung des Fluggastes, die oben genannten Dokumente mitzuführen und auf Aufforderung vorzuweisen. Das Luftfahrtunternehmen behält sich das Recht vor, die Beförderung von Fluggästen zu verweigern, die die anwendbaren Rechte, Gesetze, Bestimmungen oder Anforderungen nicht erfüllen oder deren Dokumente hierzu nach Ermessen des Luftfahrtunternehmens oder der Behörden des Ursprungs- oder Ziellandes nicht genügen.

Fluggäste, die Flugtickets unter Anwendung von Ermäßigungen für Bewohner außerhalb des spanischen Festlandes oder Großfamilien gekauft und gebucht haben, müssen die Originaldokumente oder beglaubigte Kopien, die zur Ermäßigung berechtigen, beim Check-in- und/oder am Boarding-Schalter vorlegen. Flyvalan ist berechtigt, einfache Kopien der oben angeführten Dokumente anzufertigen. Flyvalan verweigert jedem Fluggast den Check-in bzw. das Boarding, dessen Dokumente in irgendeiner Weise Änderungen oder Unzulänglichkeiten aufweisen. Kann der Status als Bewohner der o. a. Regionen/Städte oder die Mitgliedschaft in einer Großfamilie nicht hinreichend nachgewiesen werden, muss der Fluggast die Differenz zwischen dem ursprünglich bezahlten Preis und dem regulären Preis ohne Ermäßigung begleichen. Anderenfalls kann ihm der Zutritt zum Flugzeug verwehrt werden, ohne dass Flyvalan dazu verpflichtet ist, den Preis für das Flugticket zu erstatten.

8.2 Einreiseverweigerung

Verweigern oder verhindern die öffentlichen Behörden eines Landes dem Fluggast die Ein-/Durchreise, ist der Fluggast für die Bezahlung des Preises für seine Rückkehr zum Ursprungsflughafen oder irgendeinem anderen Flughafen verantwortlich.

8.3 Haftung des Fluggastes

Wenn das Luftfahrtunternehmen irgendeine Geldstrafe bezahlen muss oder mit Sanktionen belegt wird, die durch die Nichteinhaltung seitens des Fluggastes oder seines Gepäcks irgendeines Gesetzes, einer Aufforderung oder Reiseanforderung des Landes, das angeflogen, von dem aus geflogen oder das passiert wird, entstehen, ist der Fluggast auf Aufforderung des Luftfahrtunternehmens dazu verpflichtet, den betreffenden Betrag oder den Aufwand, der dem Luftfahrtunternehmen dadurch entsteht, zu begleichen.

Sicherheitskontrolle

Fluggäste werden Sicherheitskontrollen gemäß den Bestimmungen, die in Verordnung (EG) 185/2010 beschrieben sind, unterzogen.